Willkommen zu kauf-auf-rechnung24.com. Heute befassen wir uns mit den Vorteilen von
Rechnungskauf gegenüber Nachnahmezahlung. Hier kurz die Erklärung der Zahlarten. Was ist Rechnungskauf? Zahlung der Artikel erfolgt erst nach Erhalt. Vor der Lieferung ist noch kein Geld an den
Shop geflossen. Der fällige Betrag wird innerhalb des genannten
Zahlungszieles überwiesen. Was ist Nachnahme? Der fällige Betrag wird direkt beim Boten
bezahlt. In der Regel kommen Übermittlungsgebühren,
z.B. 2 Euro bei DHL, zum fälligen Betrag hinzu. Bei beiden Zahlarten erfolgt der Versand zügig,
da der Shop auf keinen Zahlungseingang wartet. Jedoch hat man bei Nachnahme keine Zeit den
Inhalt des Paketes zu prüfen. Erst nach Bezahlung kann man die Ware in Augenschein
nehmen. Ein großer Nachteil vom Nachnahmeversand
sind die Extrakosten. Nicht selten verlangen die Shops Nachnahmegebühren. Zudem kommen die Übermittlungskosten für
das Versandunternehmen.